Newsletter: KW 28 in Genderhausen

Mittlerweile habe ich zwar Internet, zwei (!) Schreibtische und ein Bett, aber umziehen, Herrschaftszeiten, UMZIEHEN, ist ja wirklich keine Freude. Sprich: Ich habe, ehrlicherweise, nicht wirklich viel mitbekommen in der letzten Woche. Aber eines natürlich schon: Die Vorstellung einer neuen Studie zum Thema Geschlechterrepräsentanz in Film und Fernsehen. Wissenschaftler*innen am Institut für Medienforschung der Uni Rostock haben ordentlich gegraben und gesichtet und dabei festgestellt, dass es alles noch einen Ticken schlimmer ist, als befürchtet.

Zwei Drittel der Hauptakteur*innen im deutschen Fernsehen sind männlich, ein Drittel weiblich. Besonders pikant: Kinderfernsehen. 87 Prozent aller Tierfiguren sind männlich, der magere Rest von 13 Prozent weiblich. Ein Drittel aller Fernsehvollprogramme schafft es ganz ohne weibliche Beteiligung. Und, ab Mitte 30, geht es für Frauen dann noch ein Stück weiter in die Versenkung. Frauenanteil ab diesem Alter: Ein Drittel. Übrigens in allen Sendern, bei allen Formaten und auch im Kino. Ab 50 Jahren sind Frauen zu einem Viertel zu sehen. Hier mehr Info zu der Studie.

Und als es Claus Kleber dann auch noch geschafft hat, sich von Maria Furtwängler, einer der Initiatorinnen der Studie, vorführen zu lassen, da war ich endgültig erschüttert.

Ein #Highlight gefällig? Andy Murray und wie er auf einer Wimbledon-Pressekonferenz darauf hinweist, dass es auch weibliche Spielerinnen (sic!) bei dem Turnier gibt.

Als #Netzfund möchte ich euch gerne eine Debatte zum Thema Gender Studies ans Herz legen, die EMMA hat sich mal wieder zu Wort gemeldet, die taz hat’s erklärt und beim Missy Magazine haben sie der EMMA geantwortet, möchte ich euch gerne ans ❤ legen.

Geschrieben habe ich auch und zwar bei ze.tt zum Thema warum wir endlich anfangen sollten, uns auf Menschen einzulassen. Und bei WELT kmpkt über Sex und länger leben.

Für nächste Woche wünsche ich uns allen ein paar richtig heiße Tage – manchmal reicht das ja schon. Baba, ihr Lieben, macht’s gut!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s